Donnerstag, 31. Januar 2013

Bentham Forest

Mein erstes Videoprojekt zur Präsentation eines Ortes. Gruselig gehts zu in Bentham Forest. Hinter jeder Ecke könnte sich ein Monster verbergen.

Montag, 28. Januar 2013

Filmen in Secondlife

Seit kurzem unternehme ich die ersten Versuche, Filme in Secondlife aufzunehmen. Der Firestorm-Viewer lässt sich bestens mit einem SpaceNavigator von 3Dconnexion steuern. Die Filme nehme ich mit Fraps auf. Mein allererster Versuch:
In einem folgenden Beitrag werde ich noch näher auf die notwendigen Schritte und die Einstellungen beim Erstellen eines Films eingehen. Seid gespannt ;)

Hier noch ein Beispiel, was man in kürzester Zeit mit Magix Video deluxe hinbekommt:

Montag, 21. Januar 2013

Home sweet home

Nach umfangreichen Bauarbeiten ist jetzt Home sweet home Version (hm, Nummerierung vergessen) verfügbar. Ich habe das Haus gegen ein nicht so primlastiges ausgetauscht (vorher 130 prims, jetzt 9!) und habe mich als Landschaftsgärtner betätigt. Wer vorbeikommen möchte, findet mich auf Devils Cave. Gäste sind immer herzlich willkommen. Alle Posebälle können und sollen genutzt werden. Vielleicht veranstalte ich ja mal eine Party im Urban-Style.

Zum Vorgeschmack gibts hier schon einmal ein paar Bilder:






Dienstag, 15. Januar 2013

Garden of Dreams

Eine absolute Meisterleistung der farblichen und gestalterischen Abstimmung der Sim ist Garden of Dreams. Eine wunderschöne Atmosphäre lad zum Entspannen oder Tanzen ein. Außerdem können hier komplette Szenen für die eigene Sim erworben werden. Eine eigene Webseite informiert über Neuerungen auf der Sim.




The Far Away - Nostalgie im Weizenfeld

Wer gern durch Weizenfelder schlendert, findet sicher Entspannung in The Far Away. Mit der hier gezeigten Dampflok lassen sich auch noch viele andere schöne Fotos schießen. Die entsprechenden Sitzplätze wollen aber erst einmal gefunden werden. Viel Glück!


Partikel selbstgemacht

Jeder kennt sie: Partikel in Secondlife. Neben ganz banalen Sachen (wie z.B. Poofern) werden Partikel für eine Vielzahl von optischen Effekten eingesetzt: Feuer, Wasserfälle, Bling bei Schmuck und Nebel.

Für den Einsteiger hört sich das Erstellen eines Partikeleffekts erst einmal sehr kompliziert an, da in einem Partikelskript etliche Parameter eingestellt werden können. Um den Einstieg zu erleichtern, wurde The Particle Laboratory gegründet, welches Schritt für Schritt die Auswirkungen der einzelnen Parameter vorstellt und Beispiele bereit hält. Auch wird ein Generator bereitgehalten, mit dem man seinen eigenen Partikeleffekt einfach erstellen kann.
Wenn man die einzelnen Auswirkungen der Einstellungen kennt, sollte es nach dem Besuch des Kurses kein Problem mehr sein, Beispiel-Partikeleffekte an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Für Nutzer des Firestorm-Viewers gibt es eine weitere Möglichkeit, auf einfache Weise Partikel zu generieren. Nach dem Rezzen eines Prims bearbeitet man dieses und kann dann im Menü unter Bauen -> Objekt -> Partikel editieren einen einfachen Partikeleditor aufrufen.

The Wastelands - 11 Sims voller Müll

Müll darf man dabei nicht sehr wörtlich nehmen. Die Gegend und auch die Bauten darauf sehen nur sehr kaputt aus. Fast überall kann man rezzen und so z.B. sein Auto auspacken, um auf dem großen Gelände - immerhin 11 zusammenängende Sims - herumzufahren. Auf dem Gelände wird ab und zu ein postapokalyptisches RP gespielt. Eine riesige (allerdings wohl auch defekte) Parabolantenne habe ich einmal benutzt, um auf Signale vom Mars zu warten ;)

Oft muss man auf nicht alltägliche Animationen gefasst sein, wenn man sich auf den einen oder anderen Poseball setzt. Manche Animationen sind nichts für schwache Nerven.

Weiterhin läd ein Labyrinth zum Erkunden ein und hinter jeder Hausecke könnte jemand lauern, der einem nicht wohlgesonnen ist. Hier noch ein paar Eindrücke von dem, was euch in The Wastelands so erwartet:





Montag, 7. Januar 2013

Camping ohne Bälle

Eigentlich wollte ich keine Werbung für Shops machen, aber dieses Camping-Feuer hat es mir dann doch angetan. Der Baum lässt sich per Menü entsprechend der Jahreszeit einstellen und die Feuerstelle bietet Sitzgelegenheiten für bis zu 11 (!) Avatare - und das auch noch ohne die nervigen Posebälle, die sonst immer die Landschaft verschandeln. Diese Feuerstelle und noch viele andere nette Sachen mehr sind im Shop von Amore Design zu finden. Die sehr günstigen Preise sprechen ebenfalls für sich.

Samstag, 5. Januar 2013

Auf den Straßen von Mainland

Mainland, werden viele sagen, laggy, hässlich und so gar nichts los da. Einiges davon stimmt. Allerdings gibt es auch schöne Flecken und die wollen auch erst einmal entdeckt werden. Die Mainland-Kontinente haben Straßen und auf diesen werden automatisch ablaufende Touren angeboten. Es fahren dort automatisch sogenannte Pods, in denen Platz für zwei ist, auf verschiedenen Touren über die Kontinente. Während der Fahrt erhält man Informationen zu einigen Plätzen und manchmal auch zur Geschichte der Orte. Die Straßen befinden sich auf geschütztem Land - sie werden also nicht verbaut. Startpunkte sind die einzelnen Pod-Stationen.
YavaScript Pod Station auf Durango
Da die einzelnen Mainland-Kontinente aus hunderten, wenn nicht gar tausenden einzelnen Sims bestehen, können die einzelnen Touren manchmal auch recht lang dauern. Die längste Tour, die ich bis jetzt entdecken konnte, geht knapp 4 Stunden! Entsprechend groß sieht auch die Karte der Route 1 auf Heterocera aus:
© Linden Research, Inc. Licensed under Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0

Die Pod-Stationen auf den Kontinenten sind über folgende Links erreichbar:
Auf den einzelnen Routen gibt es immer wieder Rezz-Zonen. Wer die automatische Tour einmal unterbrechen und vielleicht das eigene Auto rezzen möchte, kann das an vielen Plätzen tun.
Da auf den Routen sagenhaft viele Sim-Crossings bewältigt werden müssen und es dabei immer gehörig ruckelt, weisen entsprechende Schilder auf den Straßen darauf hin.
Auf den Touren begegnet man dem einen oder anderen, manchmal auch etwas merkwürdigen Fahrzeugen. Unter anderem auch Zügen der SLRR (mehr dazu in einem folgenden Blog-Posting). Die Fahrzeuge fahren ebenfalls automatisch, allerdings meist auf viel kürzeren Routen als die Tour-Pods.
Viele weitere Informationen zu den einzelnen Mainland-Straßen sind auch im SL-Wiki zu finden, so z.B. zum Heterocera-Network.

Und nun viel Spaß beim Erkunden von Mainland.

Mittwoch, 2. Januar 2013

The Garden - Für Garten- und Rätselfreunde

Wer mich kennt weiß, dass ich schön gestaltete Landschafts-Sims sehr mag. Mit The Garden möchte ich heute eine solche Sim vorstellen. Der Fantasy-Garten gliedert sich in viele kleine Bereiche und läd zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Am Landepunkt kann ein HUD erworben werden, mit dem sich auf der Sim ein Spiel spielen lässt. Die Sim bietet viele Spots, schöne Fotos zu machen. Die Betreiber veranstalten sogar einen monatlichen Fotowettbewerb. Weitere Infos sind auf der Webseite von The Garden zu finden.






MadPea Carneval - gruselig und genial

MadPea Carneval bietet viele gruselige Fahrgeschäfte. Die Farbabstimmung des Parks verstärkt noch das schaurige Gefühl beim Spazieren auf der Sim. Offensichtlich hat es anderen Avataren auf der Sim auch sehr gut gefallen. Einer hat sogar einen kleinen Film darüber gemacht: